• davor fürchten sich viele Menschen und deswegen ist dieses Thema auch ständig in den Medien

    BildDie Autorin, Angelika C. Schweizer, hat dieses Thema auch aufgegriffen und sich ihre ganz eigenen Gedanken dazu gemacht. So ist daraus ihr aktuelles Werk mit dem bewusst provokativen Titel „Der Arsch ist ab – so ist das mit dem Alter“ entstanden, das seit geraumer Zeit über den A.S. Rosengarten-Verlag auf den Markt gebracht wurde.

    Schweizer nimmt sich in diesem Buch Themen an, die zwangsläufig mit dem Alter verbunden sind, die jedoch gerne von der Gesellschaft beiseite geschoben, ja sogar verdrängt werden. Wenn alles im Leben ungewiss ist, der Tod ist ganz sicher, er wird jeden von uns ereilen. Sicher ein unschöner Gedanke, aber ihn komplett auszublenden, hält Schweizer für verfehlt. Sie vertritt sogar die Auffassung, dass wenn der Mensch unsterblich wäre, er die vielen Glücksmomente nicht empfinden würde und auch keinerlei Ehrgeiz entwickeln würde, etwas zu erreichen. Hiermit kann sie durchaus Recht haben. Schweizer hat sich auf die Suche nach älteren Menschen gemacht und sie u.a. darüber befragt, ob sie Angst vor dem Tod hätten. Die Ergebnisse hat sie in diesem Buch zusammen getragen.

    Werbeanzeige

    Schweizer konfrontiert den Leser in ihrem Buch ganz gezielt damit, dass ewige Jugend und Schönheit trotz Einnahme zahlreicher Pillen und anderen Mittelchen nicht möglich sind. Sie beschreibt wie Körper und Geist sich im Alter verändern und dass es keinesfalls einfach ist, diese Gegebenheiten zu akzeptieren. Nicht Wenige fallen so im hohen Alter noch in die Alkoholsucht.

    Sie malt hier also ganz bewusst kein Bild über die sogenannten „Goldenen Jahre“, die sie bestimmt jedem Leser gönnt, die aber nun mal nicht jeder hat.

    Sie spricht von Langeweile, Einsamkeit, vom Fall in die Bedeutungslosigkeit im Alter und dies in sarkastischer, ironischer Weise und das macht sie ganz brillant, wie wir finden.

    Zugegeben, man braucht für dieses Buch schon eine Portion Humor, wer zum Lachen in den Keller muss, für den ist dieses Buch nichts. Aber bei dem ist ja dann sowieso Hopf + Malz verloren, sagt Schweizer.

    Über:

    A.S. Rosengarten-Verlag
    Frau Angelika Schweizer
    Ziegelberg 13
    74538 Rosengarten
    Deutschland

    fon ..: 0791/95664029
    web ..: http://www.rosengarten-verlag.de
    email : angelika-schweizer@rosengarten-verlag.de

    Pressekontakt:

    A.S. Rosengarten-Verlag
    Frau Angelika Schweizer
    Ziegelberg 13
    74538 Rosengarten

    fon ..: 0791/95664029
    web ..: http://www.rosengarten-verlag.de
    email : angelika-schweizer@rosengarten-verlag.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Armut im Alter

    auf Wo Was veröffentlicht am 27. November 2013 in der Rubrik Allgemein
    Content wurde 261 x angesehen • Content-ID 39014

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,