• Dagmar Lück-Schneider stellt in der Sammlung „Attraktivität der Ausbildung für den Öffentlichen Dienst“ Redebeiträge und Thesen des 27. Glienicker Gesprächs vor.

    BildIm härter werdenden Wettbewerb um gute Studienbewerber/innen und Hochschulabsolvent/innen auf dem deutschen Arbeitsmarkt, verstärkt durch die volkswirtschaftlich schwierige demografische Entwicklung, muss der Öffentliche Dienst neben der Stellensicherheit und attraktiver Bezahlung auch Karrieremöglichkeiten und Entwicklungsfähigkeiten bieten, angefangen beim entsprechenden Studien- und Weiterbildungsangebot. Studieninhalte, Forschungsfragen, der Fachkräftebedarf und Karrierewege im Öffentlichen Dienst standen daher im Mittelpunkt des 27. „Glienicker Gesprächs“ im April 2016 an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin. Dort wurde über Anforderungen an ein zeitgemäßes Verwaltungsstudium, die Erwartung von Bewerber/innen an den Öffentlichen Dienst oder Rekrutierungsmöglichkeiten zur Gewinnung qualifizierten Lehrpersonals für die Hochschulen gesprochen und diskutiert.

    Alle Vorträge und die auf der 27. Tagung des „Glienicker Gesprächs“ 2016 an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin erarbeiteten „Glienicker Thesen“ sind in dem Kompendium „Attraktivität der Ausbildung für den Öffentlichen Dienst“, herausgegeben von Dagmar Lück-Schneider, enthalten. Die Gewinnung von Studienabgänger stand dabei im Zentrum, gleichzeitig ging es auch darum, wie man gute Lehrkräfte für Hochschulen finden kann, denn ohne qualifiziertes Lehrpersonal kann das Wissen, das für die Arbeit im öffentlichen Dienst notwendig ist, nicht effektiv vermittelt werden. Die Gespräche und Thesen liefern Antworten und zeigen auf, in welchen Bereichen es noch Handlungsbedarf gibt.

    Werbeanzeige

    „Attraktivität der Ausbildung für den Öffentlichen Dienst“ von Dagmar Lück-Schneider u.a. (Hrsg.) ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-5337-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

    Über:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040.41 42 778.00
    fax ..: 040.41 42 778.01
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg

    fon ..: 040.41 42 778.00
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Attraktivität der Ausbildung für den Öffentlichen Dienst – Studieninhalte, Fachkräftebedarf und Karrierewege

    auf Wo Was veröffentlicht am 19. Oktober 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 79 x angesehen • Content-ID 61759