• +++ Nach erfolgreich abgeschlossener Betaphase ist das Portal recruitingfilme.de ab sofort vollständig online. Personaler finden hier Inspiration und Kontakte zum Thema professionelles Recruitingvideo. Dienstleister wiederum können sich breitenwirksam präsentieren, um direkt von interessierten Unternehmen gefunden zu werden. +++

    Die Seite recruitingfilme.de ist die Antwort auf kommende Nachwuchs- und Rekrutierungsprobleme der Unternehmen im deutschsprachigen Raum. In Zeiten des Fachkräftemangels gewinnen kreatives Employer Branding und wirkungsvolle Personalgewinnung mehr und mehr an Bedeutung bei der Suche nach den passenden Bewerbern. Auf www.recruitingfilme.de finden HR-Abteilungen und Videoproduzenten ab sofort unkompliziert zusammen.

    Mit Bewegtbild neue Wege gehen
    Welcher ehrgeizige Personaler kennt das nicht? Immer der gleiche Mix aus Werbekampagnen, Jobmessen und Stellenanzeigen. Dann schlägt jemand aus dem Team vor: „Lasst uns doch ein Video machen!“ Doch damit fangen die Probleme erst richtig an: Wie soll man sich als Arbeitgeber präsentieren? Eher jung und flippig oder betont seriös? Wie findet man den richtigen Dienstleister? Und was ist mit den Kosten?

    Auf solche komplexen Fragen gibt recruitingfilme.de ab sofort eine klare Antwort. Anhand von echten Beispielvideos verschaffen sich HR-Verantwortliche schnell einen Überblick über die Möglichkeiten. Dann noch die Profile der Videoproduzenten verglichen – und schon ist man dem gewünschten Recruitingfilm ein großes Stück näher gekommen.

    Werbeanzeige

    Ehrgeizige Ziele
    Marcus Janke, Initiator von recruitingfilme.de, will die Seite mittelfristig zur ersten Adresse für wirkungsvolles Employer Branding machen. „Aktuell sind Recruitingvideos, verglichen etwa mit dem klassischen Imagefilm, noch ein Nischenprodukt. Unsere Plattform wird einen wichtigen Teil dazu beitragen, das Arbeitgebervideo zukünftig als bevorzugtes HR-Tool zu etablieren.“

    Die Vorteile liegen für Marcus Janke auf der Hand: Gut gemachte Recruitingfilme sind vor allem authentisch und erhöhen so das Matching zwischen Unternehmen und Kandidaten. „Wie kein anderes Medium sind bewegte Bilder dazu geeignet, einen sympathischen und authentischen Eindruck des potentiellen Arbeitgebers zu vermitteln – wenn sie gut gemacht sind.“

    Als Kreativschmiede Präsenz zeigen
    Auch für Anbieter von Recruitingvideos dürfte recruitingfilme.de sehr interessant sein. Wo sonst kann man seine Leistungen so direkt der genauen Zielgruppe präsentieren? Das Angebot an verfügbaren Dienstleistern wird weiter ausgebaut. Für 2013 lautet das Ziel: Drei Produzenten zur Auswahl in jedem deutschen Bundesland. Auch langfristig geht es dabei um Klasse statt Masse: Gesucht werden Spezialisten, die Expertise im Bereich Recruitingvideo vorweisen können.

    Die Website recruitingfilme.de ist ein Projekt von nomagavovo® BUSINESS CONSULTING OF ART (nomagavovo.com).

    nomagavovo®
    Marcus Janke
    Penningsfelder Weg 98

    51069 Köln
    Deutschland

    E-Mail: janke@nomagavovo.com
    Homepage: http://www.nomagavovo.com
    Telefon: 0221 630 611 110

    Pressekontakt
    nomagavovo®
    Marcus Janke
    Penningsfelder Weg 98

    51069 Köln
    Deutschland

    E-Mail: janke@nomagavovo.com
    Homepage: http://www.nomagavovo.com
    Telefon: 0221 630 611 110

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dank recruitingfilme.de die Arbeitgebermarke stärken

    auf Wo Was veröffentlicht am 15. Mai 2013 in der Rubrik Finanzen
    Content wurde 216 x angesehen • Content-ID 29402

    Schlagwörter: , ,