• Die aktuelle Ausgabe des „Der Arzneimittelbrief“ ist gerade erschienen.

    BildIn der aktuellen Ausgabe (Jahrgang 50 Nr. 03 März 2016) des „Der Arzneimittelbrief“ sind Artikel zu folgenden Themen erschienen:

    – Industrielles Sponsoring von Ärztefortbildungen, Patientenverbänden und Anwendungsbeobachtungen

    – Haben RAAS-Hemmer bei hypertensiven Diabetikern Vorteile gegenüber anderen Antihypertensiva in der Prävention von Gefäßkomplikationen?

    – Flibanserin: Arzneimittel oder wirkungsarme und gefährliche Sexpille?

    – Studie zur Massenbehandlung bei Scabies

    – Urogenitale Chlamydia-Infektionen: Azithromycin ist nicht so wirksam wie Doxycyclin

    – Rezidivierende Clostrium difficile assoziierte Diarrhö: Transplantation von gefrorenem und wieder aufgetautem Stuhl nicht weniger wirksam als frischer Stuhl

    – Ezetimib: FDA lehnt die Ausweitung der Indikation auf die Sekundärprophylaxe bei Koronarer Herzkrankheit ab

    – In eigener Sache: Zum Tod von Prof. Dr. Andrew Herxheimer

    – Wie steht es denn um Ihren Notfallkoffer?

    Der Arzneimittelbrief: März 2016

    Das Archiv aller seit 1997 erschienenen Artikel können Sie bis auf die Ausgaben der letzten zwei Jahre kostenlos nutzen. Über die Eingabe von Schlagwörtern oder Freitext in der Suchfunktion gelangen Sie direkt zu den zum Thema veröffentlichten Artikeln. Fast alle Literaturstellen in den Artikeln sind mit anderen Quellen im ARZNEIMITTELBRIEF bzw. bei Pubmed verlinkt. Wenn Sie dieses Archiv zur Recherche nutzen, bitten wir um die Angabe der Quelle www.der-arzneimittelbrief.de.

    Werbeanzeige

    Für weitere Informationen erreichen Sie einen Ansprechpartner für die Presse über

    Westkreuz-Verlag GmbH Berlin/Bonn
    Töpchiner Weg 198/200, 12309 Berlin
    E-Mail arzneimittelbrief@westkreuz.de
    Telefon (030) 745 20 47
    Fax (030) 745 30 66

    DER ARZNEIMITTELBRIEF erscheint seit 1967 als von der Pharmaindustrie unabhängige Fachzeitschrift für Ärzte und Apotheker. Er finanziert sich allein aus den Abonnements seiner Leser.
    Ein Jahresabonnement mit 12 Ausgaben und persönlichem Onlinezugang kostet 58 Euro. Es ist als Print-Internetabonnement oder als Elektronisches Abonnement erhältlich. Je Ausgabe können 3 CME – Punkte im Rahmen der zertifizierten Fortbildung erworben werden.
    CME Punkte erwerben

    Über:

    Westkreuz-Verlag GmbH Berlin/Bonn
    Frau Kristin Ahrens
    Töpchiner Weg 198/200
    12309 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030-7452047
    fax ..: 030-7452066
    web ..: http://der-arzneimittelbrief.de/
    email : arzneimittelbrief@westkreuz.de

    Pressekontakt:

    Westkreuz-Verlag GmbH Berlin/Bonn
    Frau Kristin Ahrens
    Töpchiner Weg 198/200
    12309 Berlin

    fon ..: 030-7452047
    web ..: http://der-arzneimittelbrief.de/
    email : arzneimittelbrief@westkreuz.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Der Arzneimittelbrief – die neue Ausgabe ist erschienen

    auf Wo Was veröffentlicht am 4. April 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 95 x angesehen • Content-ID 58212