• Galerie Mensing Düsseldorf präsentiert mit Nissan Engel einen bedeutenden Künstler der zeitgenössischen Moderne

    Ein „Laut-Maler“ der Kunst
    Collage des Künstlers Nissan Engel

    Nach langer Zeit ist es der Galerie Mensing gelungen, mit Nissan Engel eine der großen Künstlerpersönlichkeiten der zeitgenössischen Moderne nach Düsseldorf einzuladen, dessen Werke in der Ausstellung „Art de la Musique“ präsentiert werden (Vernissage mit dem Künstler: Sonntag, 26. Mai 2013, 11 Uhr). Nissan Engel gilt als der große Meister der Collage und ist so etwas wie ein „Laut-Maler“ der bildenden Kunst. Seine Werke verzaubern den Betrachter durch ihre Poesie und Musikalität.
    Engels Begeisterung für die Musik und Harmonie werden in seinen fantasievollen Collagen und Radierungen zum visuellen Erlebnis. Es sind lyrische Kompositionen, die auf den Betrachter wie eine farbenfrohe Symphonie aus Acryl, Öl, Pastell, Tusche und collagierten Elementen wirken. In mehr als fünf Jahrzehnten hat Engel seine Technik der Collage bis zur Perfektion entwickelt. Engels Bilder sind sorgfältig komponiert und gipfeln in der perfekten Balance von Ordnung und Harmonie. Bei vielen seiner Werke wurde der Künstler von Musikstücken großer Komponisten wie Mozart, Beethoven, Mahler oder Schubert inspiriert. Häufig sind Notenblätter beziehungsweise Notenfragmente und -zeichen in seine Collagen eingearbeitet. Titel wie „Rhapsodies“, „Prelude“ oder „Allegro“ bringen die besondere Nähe zur Klangwelt zum Ausdruck.
    Der Wahlfranzose versteht es meisterlich, die Sprache der Musik, aber auch abstrakte Formen und Zeichen in den Bereich der visuellen Kunst zu übertragen. Licht, Farben, Texturen und Materialien verschmelzen dabei zu einem harmonischen Ganzen, dessen sinnliche, mitunter geheimnisvolle Aura den Betrachter fesselt. Die Bildelemente sind dabei in ständiger Bewegung, sie legen ihre eigentliche Bedeutung ab, um visuelle Botschaft zu werden.
    1931 in Haifa, Israel, geboren, verbrachte Engel mehrere Jahre in New York, bevor er sich 1956 in seiner Wahlheimat Paris niederließ. Picasso, Klee, Kandinsky und andere Expressionisten prägten den Künstler ebenso wie Oppenheim und Beuys. Engels Werke befinden sich heute im Besitz namhafter Galerien, privater Sammlungen und zahlreicher Museen in Europa, USA und Asien.
    Die Vernissage und Präsentation der Werke in der Galerie Mensing Düsseldorf wird musikalisch untermalt von dem bekannten Pianisten Theodor Pauß, der Musikstücke von Klassik bis Pop vorträgt.

    Werbeanzeige

    Vernissage in Anwesenheit von Nissan Engel:
    Sonntag, 26. Mai 2013, 11 Uhr
    Galerie Mensing Düsseldorf

    Königsallee 60 (Kö Galerie, 1. OG)
    Ausstellungsdauer: 26. Mai bis 8. Juni 2013

    Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/galerie-mensing/news/1673 sowie http://www.galerie-mensing.de.

    Über Galerie Mensing:
    Seit fünf Jahrzehnten zählt die Galerie Mensing mit Stammsitz im westfälischen Hamm-Rhynern und Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Konstanz, München, Westerland auf Sylt sowie Palma de Mallorca zu Europas größten Kunsthäusern. Das breit gefächerte Kunstangebot umfasst Werke der gegenständlichen Malerei vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Schwerpunkt bilden die Pop-Art sowie die Klassische Moderne mit Lithografien und Unikaten von Picasso bis Marc Chagall. Allein in Hamm-Rhynern werden mehr als 3.000 Kunstwerke präsentiert. International renommierte Künstler wie Romero Britto, Charles Fazzino, Ed Heck, Luigi Rocca, Burton Morris, David Kracov, Tom Boston, Laurence Jenkell, Guldenstern, Detlef Rahn, Uwe Herbst, Nissan Engel, Iliya Zhelev oder Elena Lobanowa sind in den Galerien regelmäßig zu Gast.

    Pressekontakt:
    IWECO art communications
    Dieter Metzger
    Simmerner Straße 12
    56154 Boppard
    Deutschland
    +49 6742 801069-0
    presse@iweco.de
    http://www.iweco.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Ein „Laut-Maler“ der Kunst

    auf Wo Was veröffentlicht am 22. Mai 2013 in der Rubrik Kunst - Musik
    Content wurde 297 x angesehen • Content-ID 29785

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,