• Bewerberinnen und Bewerber trainieren in einem dreitägigen High-Intensity-Training wie sie in einem Vorstellungsgespräch auf Englisch-Deutsch mit entscheidenden Inhalten überzeugen.

    BildEtwa 42 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer planen einen Arbeitgeberwechsel. Auslöser sind trotz besserer Rahmenbedingungen unter anderem die Hoffnung auf weniger Arbeitszeit, mehr Motivation, Karrieresprung oder höheres Gehalt.

    Da die Fähigkeit, sicher Englisch sprechen zu können, in den meisten Berufen zu einer Schlüsselqualifikation geworden ist, achten Personalverantwortliche heute nicht mehr nur auf theoretische Englisch-Schulkenntnisse. Sie überzeugen sich immer häufiger von den praktischen Sprach-Fähigkeiten, indem sie während des Vorstellungsgespräches von Deutsch nach Englisch wechseln. Steht Englisch in Wort und Schrift in der Stellenbeschreibung, bedeutet dies, dass auch sichere Sprechpraxis Voraussetzung ist.

    In der deutschlandweit ersten Vorstellungsgespräch-Simulation auf Englisch trainieren Bewerberinnen und Bewerber die für das Vorstellungsgespräch entscheidenden Inhalte kombiniert mit einem Intensiv-Englisch-Training. Training und inhaltliche Vorbereitung verschmelzen miteinander. In Zusammenarbeit mit Personalleitern und Personalberatern.

    Die realitätsnahe Vorstellungsgespräch-Simulation mit Vierfach-Nutzen und -Wirkung. In sehr kleinen Gruppen mit nur zwei bis vier Bewerbern bereiten sich diese sprachlich gezielt auf das Vorstellungsgespräch vor, indem sie intensiv und oft Englisch sprechen.

    Wie stelle ich als Bewerber die Qualifikation, die Berufserfahrung und die persönliche Stärken wirkungsvoll dar? Wie erkenne ich zusätzliche Stärken, wie begründe ich sie überzeugend und wie entkräfte ich Schwächen? Statt Wissensvermittlung aktives Training der Fähigkeiten,
    die neben der beruflichen Qualifikation entscheidend sind. Können statt Wissen durch mehrfache Wiederholung. Intuitiv richtig auf die Fragen des Personalleiters reagieren, gezielt eigene Fragen auf Englisch zu stellen, Sicherheit zu gewinnen, ist das Trainingsziel des dreitägigen Trainings.

    Erstmals ist allen Bewerbern eine gezielte Vorbereitung dieser Art möglich. Wirksames Coaching, das aus Kostengründen bisher meist nur Managern vorbehalten war. Bessere Einstellungschancen für qualifizierte Bewerber/innen.

    Jede Woche starten zwei solcher Vorstellungsgespräch-Trainings, die durch die intensive Vorbereitung Vorstellungsgespräch-Stress abbauen. Entspannt und auf Augenhöhe kommunizieren, Personal- und Abteilungsleiter überzeugen.

    Teilnehmer lernen und trainieren aktiv mit einfachen Sprachwerkzeugen ihre Antworten und Fragen flexibel und souverän an das Gespräch auf Englisch – und nebenbei auf Deutsch – anzupassen. Sie sprechen hier Englisch vom ersten Tag an. Englische Grammatik und Vokabular wiederholen und frischen sie in diesem Aktiv-Training auf. Nicht theoretisch, wie in der Schule, sondern aktiv. Sechs Stunden täglich.

    Während sie das Vorstellungsgespräch inhaltlich für jeden einzelnen der nur vier Bewerber pro Gruppe erarbeiten, trainieren sie zeitgleich Vorstellungsgespräch-Englisch. Dazu spezielle Redewendungen und Vokabular, das Berufstätige im normalen Arbeitsalltag weder kennen noch brauchen, mit dem sie in der Vorstellungsgespräch-Situation jedoch professionell argumentieren. Karriere-Englisch für den Bewerber 2016.

    Werbeanzeige

    Arbeitsbeispiele und persönliche Stärken auf Englisch und Deutsch überzeugend darzustellen und zu untermauern gelingt nicht, wenn Bewerber dies nur theoretisch wissen und beabsichtigen. Erst wer es vorher immer wieder aktiv gesprochen und trainiert hat, kann intuitiv auf Englisch passende, relevante Redewendungen abrufen. Nachvollziehbar: Wer sich sprachlich vorbereitet, ist fähig, sich auf die Inhalte zu konzentrieren statt auf Englisch-Improvisation und überzeugt so routiniert Personalverantwortliche.

    Geeignet ist das Englisch-Training für Bewerber, die theoretische Schulenglisch-Kenntnisse haben, jedoch unsicher und hakelig Englisch sprechen. Zu wenig, um ein Vorstellungsgespräch in eine Zusage zu verwandeln.

    Die teils muttersprachlichen Trainer mit Hochschulabschluss sprechen gut Deutsch und sind Praktiker, unter anderen Betriebswirtschaftler, Techniker, Ingenieure, mit Berufserfahrung im englischsprachigen Ausland. Mit ihnen erarbeiten die Bewerber ihr persönliches Profil passend zur angebotenen Stelle.

    Das erarbeitete Profil für die englische Version ist gleichzeitig als deutsche Variante nutzbar, damit die Inhalte glaubhaft identisch sind. Ein weiterer Nutzen ist, dass Bewerber ihre Englisch-Sprech-Fähigkeit nicht nur im Vorstellungsgespräch selbst, sondern auch danach
    im neuen Job optimal verwenden. Sie erleichtern sich damit die Arbeit. Am Telefon, im
    persönlichen Gespräch auf Englisch.

    Über:

    Vorstellungsgespräch-Simulation und Englisch-Intensiv-Training in einem.
    Herr Harald Schneider
    Bahnstraße 9
    65205 Wiesbaden
    Deutschland

    fon ..: 06721-994741
    fax ..: 06721-994742
    web ..: https://www.vorstellungsgespraech-in-englisch.de
    email : info@vorstellungsgespraech-in-englisch.de

    OK-Englisch-Training wurde am 1. Februar 1985 von Harald Schneider gegründet um das SPRECHEN in Englisch für den Beruf in kleinen Gruppen zu trainieren.

    Unternehmensziel: Die meisten Berufstätigen in Deutschland haben zwar theoretische Schulenglischkenntnisse, sprechen jedoch sehr unsicher Englisch.
    Ziel ist es, diese zum Sprechen zu bringen. Auf Englisch. Statt Wissen zu lernen, Können trainieren. Praxisenglisch am Telefon und im Gespräch für den Job, das Vorstellungsgespräch statt Sprachwisenschaft. Verständigungspraxis statt Hemingway. Praxiserfahrene Berufstätige mit Arbeitserfahrung im englischsprachigen Ausland, wie Betriebswirtschaftler, Techniker, Ingenieure statt Lehrer.

    Der erkennbare Nutzen liegt in der noch einzigartigen Kombination aus inhaltlichem und sprachlichem Englisch-Aktiv-Training. Dies kombiniert mit der 31-jährigen Erfahrung mit Englisch-Training für den Beruf. Unsere Kunden nutzen bereits seit 1985 das erste Sprachtraining mit Englisch-Sprechpraxis für den täglichen Job. Mit auslandserfahrenen Praktikern als Trainer (Betriebswirtschaftler, Techniker, Ingenieure u.a.) statt Sprachwissenschaft mit Lehrer, Buch und Hemingway.

    Für alle Mitarbeiter eines Unternehmens gehört es mittlerweile zum Standard, sich mit englischsprachlichen Kollegen direkt nebenan oder mit per Outsourcing ausgelagerten Abteilungen in Partnerunternehmen zu verständigen. IT, Buchhaltung, Warenlager, Service sind nur einige Bereiche mit denen jeder Mitarbeiter in Kontakt kommt. Können statt Wissen wird unumgänglich und zwingt Berufstätige aus der Komfortzone, wenn sie gemeinsam mit Kollegen ihre Aufgaben sinnvoll erfüllen möchten.

    Pressekontakt:

    OK-Englisch-Training
    Herr Harald Schneider
    Weinstraße 27E
    55411 Bingen

    fon ..: 06721-994741
    web ..: https://www.vorstellungsgespraech-in-englisch.de
    email : info@vorstellungsgespraech-in-englisch.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Erste Vorstellungsgespräch-Simulation und Englisch-Intensiv-Training in einem.

    auf Wo Was veröffentlicht am 11. Oktober 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 65 x angesehen • Content-ID 61607