• Alle, die was Smartphones, Handys und Computer angeht, auf dem Laufenden bleiben wollen, die müssen viel Geld mitbringen, denn es gibt ständig etwas Neues auf diesem Sektor. Die Hersteller liefern sich eine Art Wettkampf, wer das beste und neuste Smartphone auf den Markt bringt und wer einen noch leistungsstärkeren Tablet PC im Angebot hat. Wer sich regelmäßig etwas Neues kauft, der sollte sich auch fragen, was mit den „alten“ Geräten passiert.

    Nicht wegwerfen

    Werbeanzeige

    Nach Meinung von Experten lagern in den deutschen Schubladen Millionen von alten Handys und Smartphones. Die Mehrzahl der Handybesitzer legt das alte Gerät einfach weg und kümmert sich nicht mehr darum und denkt auch nicht daran, das Handy oder das Smartphone einem Elektronikankauf im Internet anzubieten, wie zum Beispiel bei www.wirkaufens.de. Ein Tablet, ein Smartphone und auch ein Handy kann bares Geld bedeuten, denn sogar ältere Geräte, die noch in Ordnung sind, kann man verkaufen. Wegwerfen oder einfach in der Schublade vergessen ist nicht die beste Lösung und alle, die vielleicht auf ein neues Smartphone sparen, können sich durch den Verkauf des alten Geräts das Startkapital sichern.

    Es ist ganz einfach

    Wer seinen Tablet PC oder auch ein Handy oder Notebook verkaufen will, der kann das mit nur wenigen Mausklicks tun. Einfach das Gerät aussuchen, ein paar Angaben über den Zustand und das eventuelle Zubehör machen und dann kann man den Preis sehen, den man bekommen kann. Ist dieser Preis in Ordnung, dann muss das Gerät nur noch verpackt und verschickt werden und in nur wenigen Tagen landet das Geld dann schon auf dem Konto.

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Gebrauchte Geräte zu Geld machen

    auf Wo Was veröffentlicht am 29. Mai 2013 in der Rubrik Finanzen
    Content wurde 251 x angesehen • Content-ID 3145

    Schlagwörter: