• In Räumen mit wenig oder gar keinem Tageslicht ist die Lichtqualität von herausragender Bedeutung. Ausdauernd gute Leistungen kann man nicht in dunklen Höhlen erbringen.

    BildDer Anspruch an eine Arbeitsplatzbeleuchtung hängt zum einen von der konkreten Tätigkeit, zum anderen aber auch vom Alter ab: Die AOK führt auf Ihrer Webseite aus, dass bereits ab dem 35. Lebensjahr der Lichtbedarf steigt, im Alter von 60 Jahren erreicht er bereits das Doppelte im Vergleich zu einem 20-jährigen Menschen. Gesundes Licht spielt also eine wichtige Rolle – und das nicht nur für die Sehfähigkeit.

    Die besondere Arbeitsplatzbeleuchtung – Vollspektrumlicht

    Wir nehmen es als selbstverständlich hin und haben doch Probleme, wenn nicht ausreichend davon vorhanden ist: das Licht. Zusammengekniffene Augen, die auf Überanstrengung mit Reizungen und Kopfschmerzen reagieren, sollten nicht zum Arbeitsalltag gehören. Die Sehfähigkeit lässt nämlich ebenso nach wie die Konzentration, wenn dem Licht die Qualität fehlt. Dabei ist es heute üblich, vollkommen unabhängig von der Sonne unter künstlichem Licht zu arbeiten und zu leben. Dieser Ersatz ist aber in vielen Fällen mangelhaft, denn gesundes Licht, das dem natürlichen Ursprung nachempfunden wurde, besteht sowohl aus UV-A- und -B- als auch aus Infrarot-Bestandteilen sowie allen Farben des Regenbogens. Nur Vollspektrum Tageslichtlampen können eine adäquate Alternative bieten, wie Licht-gut-achter Michael Grassegger aus seiner langjährigen Tätigkeit weiß.

    Gesundes Licht – ein wichtiges Geschäftsfeld

    Werbeanzeige

    Insbesondere als Arbeitsplatzbeleuchtung empfehlen sich die hochwertigen Vollspektrumlampen, schon die Lichtfarbe überzeugt mit Frische und aktiviert den menschlichen Organismus. Die Augen profitieren in mehrfacher Hinsicht, Kontraste und Farben lassen sich leichter erkennen, was die Ermüdung deutlich verlangsamt. Vollspektrumlicht wirkt sich darüber hinaus positiv auf den gesamten Stoffwechsel aus: Das Gehirn empfängt nämlich durch gesundes Licht den Impuls, den Körper auf die Wachphase auszurichten. Fehlen dem Licht aber wichtige Bestandteile, senden die verschiedenen Rezeptoren dieses Signal nicht. Vollspektrum Tageslichtlampen eignen sich daher nicht nur für dunkle Räume im Keller oder Souterrain. Sie garantieren gesundes Licht in jedem Raum und an jedem Platz, wie Michael Grassegger mit seinen Lichtkonzepten und den flexibel einsetzbaren Vollspektrumlampen immer wieder beweist. Weitere Infos finden Sie auf seiner Website www.natur-nah.de oder rufen Sie ihn einfach an: Tel.: 05802 / 97 06 20

    Über:

    natur-nah.de – Vollspektrumlicht
    Herr Michael Grassegger
    Ringstr. 7
    29559 Wrestedt
    Deutschland

    fon ..: 05802/970620
    fax ..: 05802/970630
    web ..: http://www.natur-nah.de
    email : mg@natur-nah.de

    Gesunde Beleuchtung und Lichtkonzepte – Beratung, Planung und Lieferung.

    Pressekontakt:

    natur-nah.de – Vollspektrumlicht
    Herr Michael Grassegger
    Ringstr. 7
    29559 Wrestedt

    fon ..: 05802/970620
    web ..: http://www.natur-nah.de
    email : mg@natur-nah.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Gesundes Licht für dunkle Räume

    auf Wo Was veröffentlicht am 27. April 2015 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 250 x angesehen • Content-ID 52547