• Umstrukturierungen in fünf deutschen Hotels

    BildRatingen. – Kai Lamlé, Deutschland-Chef der spanischen Hotelgruppe Meliá Hotels International (MHI), deren weltweites Portfolio derzeit mehr als 370 Hotels umfasst, hat im April Umstrukturierungen in fünf deutschen Hotels vorgenommen: „Nach einem überaus erfolgreichen Geschäftsjahr 2016, in dem wir drei Häuser eröffnet haben, unsere durchschnittlichen Zimmerpreise um acht Prozent steigern und einen RevPar-Zuwachs von über sieben Prozent verzeichnen konnten, konzentrieren wir uns jetzt auf die Konsolidierung des Erreichten.“ So soll etwa durch einen weiteren Cluster die Basis für die künftige Expansion gestärkt werden. Im Juli eröffnet das Innside by Meliá Hamburg, 2019 das Meliá Frankfurt, wodurch die Anzahl der Häuser in Deutschland von 26 auf 28 erhöht werden wird.

    Zum neuen Cluster-Direktor für das Frankfurter Innside Eurotheum und das Innside Frankfurt Ostend wurde Andreas Spitzner ernannt. Spitzner ist erst seit Juli 2016 für die spanische Kette tätig und leitet das im Oktober eröffnete Haus gegenüber der Europäischen Zentralbank im Ostend. Mit seiner umfassenden Kenntnis des Hotelmarktes in der Mainmetropole sollen vor allem auch Synergien für die beiden Häuser der Innside by Meliá-Marke gebündelt werden.

    Nachdem sie das vis-à-vis der Oper gelegene Innside Eurotheum 14 Jahre lang als Direktorin geleitet und erfolgreich am Markt positioniert hat, stellt sich Martina Müller-Frasch neuen Herausforderungen und übernimmt das Management des unweit der Frankfurter Messe gelegenen Businesshotels QGreen by Meliá. Sie löst Tino Weiß ab, den es vom Main an die Emscher zieht, wo er Direktor des TRYP CentrO Oberhausen wird. Auch Andreas Graeber-Stuch wird die Bankenmetropole in Richtung Nordrhein-Westfalen verlassen. Er wechselte als General Manager vom Frankfurter Innside Niederrad in das Innside Aachen, das von Christine Klein im Mai 2016 erfolgreich eröffnet und seitdem geleitet wurde. Sie ist bereits seit 2003 in ganz unterschiedlichen Positionen und in diversen Hotels der spanischen Kette tätig und wird ihre weitreichende Erfahrung mit Hoteleröffnungen künftig in Hamburg ausspielen, wo sie Direktorin des ersten dortigen Innside Hotels wird, das im Juli startet.

    Werbeanzeige

    In Deutschland führt Meliá Hotels International unter der Ägide seiner Tochtergesellschaft in Ratingen derzeit 26 Häuser: zwei Meliá, 13 Innside by Meliá und elf Tryp. Die Präsenz der mallorquinischen Kette soll hierzulande, dem nach Spanien zweitgrößten europäischen Markt der Gruppe, weiter ausgebaut werden.

    Über:

    Meliá Hotels International S.A.
    Frau Sabine von der Heyde
    Alte Landstraße 12-14
    85521 Ottobrunn
    Deutschland

    fon ..: + 34 971 22 44 64
    web ..: http://www.melia.com
    email : comunicacion@melia.com

    Über Meliá Hotels International
    Meliá Hotels International (Palma de Mallorca) wurde 1956 von Gabriel Escarrer Juliá gegründet. Die Gruppe betreibt und distribuiert heute weltweit über 370 Hotels (Bestand und Pipeline) mit mehr als 97.000 Zimmern in mehr als 40 Ländern auf vier Kontinenten. Das börsennotierte, familiengeführte Unternehmen beschäftigt 38.000 Mitarbeiter, ist Marktführer in Spanien und eine der größten Resort-Hotelgruppen der Welt. Zum Portfolio zählen die Marken Gran Meliá, Meliá Hotels & Resorts, Paradisus Resorts, ME by Meliá, INNSIDE by Meliá, Tryp by Wyndham und Sol Hotels & Resorts. Der strategische Fokus der Kette liegt auf einem internationalen Wachstum. Meliá ist die erste spanische Hotelgruppe mit Präsenz in Märkten wie China, den Arabischen Emiraten oder den USA und baut gleichzeitig ihre ohnehin bereits starke Präsenz in den traditionellen Märkten wie Europa, Lateinamerika oder der Karibik weiter aus. Ein hohes Maß an Globalisierung, ein diversifiziertes Businessmodell, ein durch strategische Allianzen unterstützter Wachstumsplan sowie die Verpflichtung zu verantwortlichem Tourismus zählen zu den wesentlichen Stärken des Unternehmens.
    In Deutschland führt die Tochtergesellschaft von Ratingen aus derzeit 26 Häuser: zwei Meliá, 13 INNSIDE und elf Tryp. Die Präsenz der spanischen Kette soll in Deutschland, dem nach Spanien zweitgrößten europäischen Markt der Gruppe, weiter ausgebaut werden. Im Juli 2017 eröffnet das INNSIDE Hamburg, 2019 das Meliá Frankfurt.

    Pressekontakt:

    W&P PUBLIPRESS GmbH
    Frau Sylvia König
    Alte Landstraße 12-14
    85521 Ottobrunn

    fon ..: 089-6603966
    web ..: http://www.wp-publipress.de
    email : melia@wp-publipress.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Direktorenwechsel in deutschen Meliá Hotels

    auf Wo Was veröffentlicht am 5. Mai 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 22 x angesehen • Content-ID 63787