• Nachwuchsförderung wird bei dem Sinsheimer Unternehmen Grob GmbH Antriebstechnik seit langem großgeschrieben. So ist es nicht ungewöhnlich, wenn aus dem Studenten plötzlich der Vertriebsleiter wird.

    BildSo geschehen mit Philipp Schmalzhaf, dem heutigen Vertriebsleiter, der kürzlich interviewt wurde.

    Herr Schmalzhaf, seit 8 Jahren arbeiten Sie bei der Firma Grob GmbH Antriebstechnik. Wie kam es, dass Sie bei Grob ein Duales Studium begonnen haben, später ein Masterstudium angehängt haben und jetzt Vertriebsleiter sind?
    Bei Grob hat mir in dem Zuge besonders gut die hohe Flexibilität und Eigenverantwortung gefallen, die jeder an seinem eigenen Arbeitsplatz auch hat. Ich erinnere mich noch gut an das Bewerbungsgespräch. Obwohl ich sehr unvorbereitet war, hat sich Herr Pfeil sehr nett mit mir unterhalten und mir die Firma gezeigt. Zur Verabschiedung hat er mir dann den Arbeitsvertrag in die Hand gedrückt. Kurze Entscheidungswege in der Praxis demonstriert!

    Die Projekte, die während dem Bachelorstudium gefordert wurden, haben mir gezeigt, dass das, was ich investiere, tatsächlich auch Auswirkung auf das Tagesgeschäft hat. Meine Vorschläge und Ergebnisse wurden tatsächlich auch umgesetzt. Mein Masterstudium war in erster Linie dann für mich und nicht für die Firma, wobei ich glaube, dass durch die entstandenen Projekte im Studium, Grob stark davon profitieren durfte. Ich habe ein Innovationsmanagement eingeführt, wodurch schon in 2016 Verbesserungen im 5-stelligen Bereich gemessen werden konnten – und das allein durch Vorschläge der Mitarbeiter.

    Da ich bei Grob schon sehr früh gelernt habe Verantwortung für meine Arbeit zu übernehmen, war die Geschäftsführung der Meinung mich in dieser Richtung entsprechend zu fördern. Die Vertriebsleitung zu übernehmen war für mich nach dem Bachelorstudium in weiter Ferne, umso mehr freue ich mich, dass die Geschäftsleitung mir hier das Vertrauen ausspricht und ich den Vertrieb nach meinen Vorstellungen formen darf.

    Wo sehen Sie die Stärken im Unternehmen?
    Die Stärken sehe ich vor allem in der hohen Serviceorientierung und den kurzen Reaktionszeiten. Durch unser großes Einzelteilelager sind wir im Stande, fertig einsetzbare Hubelemente über Nacht zu produzieren. Außerdem freue ich mich immer das motivierte und freundliche Vertriebsteam zu sehen.

    Wenn Sie 5 Jahre in die Zukunft blicken, wo sehen Sie das Unternehmen da stehen?
    Ich denke, dass es noch stärker Richtung Systemanbieter geht. Durch den großen Begriff Bereich eine Vielzahl an Möglichkeiten anzutreffen sein. Das Verhältnis zwischen unseren Kunden wird sich weg von einer starren Lieferantenbeziehung, hin zu einer Partnerschaft entwickeln, in der Innovationen gemeinsam realisiert werden.

    Werbeanzeige

    Bei welchem Produkt sehen Sie das größte Potential für die nächsten Jahre?
    Die Schubkette ist definitiv ein Produkt, das noch sehr viel Potential bietet. Die Platzersparnisse ermöglichen ganz neue Anwendungsfälle und eröffnen neue Felder, bei denen Hubgetriebe bisher gescheitert sind. Wir sind aktuell fast täglich dabei, Neuerungen für dieses Produkt an den Markt zu bringen. Man hat den Eindruck, dass der Markt geradezu auf solch ein Produkt gewartet hat, und das macht dann besonders viel Spaß mit unseren Kunden neue Lösungen zu entwickeln.

    Irgendwann hat die Geschäftsleitung die Entscheidung getroffen ein eigenes Fachbuch zu schreiben. Wie kam es dazu, was war Ihre Rolle dabei und für wen wurde das Fachbuch geschrieben?
    Ich habe unsere Geschäftsführung schon immer sehr zukunftsorientiert erlebt mit einer langfristigen Vision, weit über das Tagesgeschäft hinaus. Die Frage die sich stellte war: »Wer sind denn in Zukunft unsere Kunden? Die, die jetzt Maschinenbau studieren!«

    Also war klar, wir müssen an diese Studenten rankommen. Deswegen wurde der Entschluss gefasst ein einheitliches Werk der linearen Antriebstechnik zu verfassen. Ich habe die Projektleitung für die komplette Gestaltung des Buches übernommen. Danach war ich sehr stolz das Buch »Grundlagen der linearen Antriebstechnik« auf meinem Schreibtisch zu sehen.

    Was ist für Sie als Vertriebsleiter wichtig im Umgang mit Ihren Vertriebsmitarbeitern? Worauf legen Sie besonders viel Wert?
    Wie in unserem Leitbild beschrieben ist unser Mitarbeiter die Basis von allem. Viele Firmen sagen, der Kunde steht im Mittelpunkt. Das sehe ich als Vertriebsleiter anders. Nur zufriedene Mitarbeiter werden unsere Kunden freundlich, offen und gewinnbringend betreuen. Ich lege deshalb besonderen Wert auf die Zufriedenheit meiner Mitarbeiter, ohne den Fokus nach außen zu verlieren.

    Über:

    Grob GmbH Antriebstechnik.
    Herr Eugen Reimche
    Eberhard-Layher-Straße 5
    74889 Sinsheim
    Deutschland

    fon ..: +49-7261-9263-27
    fax ..: +49-7261-9263-33
    web ..: http://www.grob-antriebstechnik.de
    email : ereimche@grob-antriebstechnik.de

    Die Grob GmbH Antriebstechnik ist ein führendes Unternehmen in der linearen Antriebstechnik. Kernkompetenz ist der hohe Grad an technischer Beratungs-kompetenz, der wegweisend in dieser Branche ist. Wichtigstes Produkt ist das Hubgetriebe in unzähligen Varianten.

    Weitere Produkte sind Elektrozylinder, Verteilergetriebe, Stellantriebe, Spindelhubgetriebe und komplette Hubanlagen. Innovativstes Produkt ist die Schubkette, die sowohl schieben als auch ziehen kann und mit ganz wenig Platzbedarf auskommt.

    Das Unternehmen hat ein eigenes Fachbuch mit dem Titel „Grundlagen linearer Antriebstechnik“ im Springer Verlag veröffentlicht.

    Pressekontakt:

    Business Texte
    Herr Günter W. Heini
    Schillerstr. 30
    74921 Helmstadt-Bargen

    fon ..: 06268-2110016
    web ..: https://www.blog.ihr-text-coach.de
    email : guenter.heini@t-online.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Grob GmbH Antriebstechnik: Der Vorreiter in der linearen Antriebstechnik – aus der Messestadt Sinsheim!

    auf Wo Was veröffentlicht am 24. Mai 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 15 x angesehen • Content-ID 64103