• Attraktive Erträge in der Niedrigzinsphase

    BildViele Unternehmen in Deutschland gehen bei der Kapitalbeschaffung weg vom klassischen Bankkredit und finanzieren ihre Projekte direkt über Darlehen von Anlegern. Das geht auch in Sachen „grünes Geld“. Ökologisch nachhaltig Zinsen erwirtschaften, ist gefragter denn je. Die UDI-Gruppe möchte mit der vierten Solar-Festzinsanlage den Erfolg dieser Anlageform fortschreiben.

    Energie dort zu erzeugen, wo sie genutzt wird, spart Kosten im Netzausbau und bringt der Energiewende einen Schub. Kein Wunder, dass Solar wieder boomt. Photovoltaikanlagen auf dem Dach sind nahe beim Verbraucher. „Dieses Konzept liegt auch dem neuen Festzinspapier zugrunde“, erklärt UDI-Geschäftsführer Georg Hetz. Sein Unternehmen zählt seit Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Geldanlagen. „Der Solar Sprint Festzins IV investiert in zahlreiche Solar-Dachanlagen, auf den Dächern vieler Privathäuser in ganz Deutschland. Die Hausbesitzer mieten die Solaranlage und können dafür den sauberen Strom nutzen. Planung, fachgerechte Installation, Wartung und All Risk-Versicherung bei der Allianz sind in der Miete enthalten.“

    Wichtig für Investoren ist auch, dass die Gelder aus dem Festzins nur in Anlagen fließen, die bereits in Betrieb sind. Die Anleger erhalten eine attraktive Verzinsung von drei bis fünf Prozent im Jahr und das PV-Unternehmen kann durch freiwerdendes Kapital neue Anlagen installieren. „Nach etwa dreieinhalb Jahren werden die Mietverträge an institutionelle Investoren verkauft. Gerade jetzt, in Zeiten niedriger Zinsen sind Investitionsmöglichkeiten dieser Art – beispielsweise bei Versicherungsunternehmen – besonders gefragt“, so Hetz weiter. „Die Erträge aus den Projekten und der Verkaufserlös speisen den Topf, aus dem Verzinsung und Tilgung für die Anleger gezahlt werden.“

    Solar Sprint Festzins IV in Kürze:

    – Zinsen von 3% auf 5% p.a. steigend
    – Rund 3½ Jahre Laufzeit bis zum 31.03.2020
    – Vorzeitiger Ausstieg ist per 31.3.2019 möglich
    – Mindestbeteiligung 5.000 Euro
    – Kein Agio, keine Gebühren

    „Unser Angebot richtet sich an Privatanleger, die Wert auf attraktive Zinsen legen und dabei ökologisch nachhaltige Aspekte schätzen. Wir halten das Risiko bei solch stabiler Basis für kalkulierbar, auch wenn es sich um eine unternehmerische Geldanlage handelt“, räumt Hetz ein. „Es ist eine gute Ergänzung für das private Depot.“

    Werbeanzeige

    Als Pionier im Bereich grünes Geld konnte die UDI aus Nürnberg bereits 138 grüne Investments anbieten. Mehr als 16.000 Kunden haben dem Unternehmen ihr Geld anvertraut. „Statt über hundert Millionen Kundengelder für ein großes Projekt aufzunehmen, wählen wir besondere Konzepte und ausgesuchte Projekte für unsere kleinen, aber feinen Geldanlagen aus“, schildert Hetz seine Vorgehensweise. „Dadurch ist das eingezahlte Kapital zweckgebunden und der Anleger weiß genau, wofür er sein Geld investiert hat. Ich bin überzeugt, dass das den Erfolg unserer Angebote ausmacht. Der Solar Sprint Festzins IV hat ein Volumen von nur acht bis zehn Millionen Euro und wird sicher schnell platziert.“

    Weiter Informationen zu UDI hier: www.udi.de
    *Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

    Über:

    UDI Gruppe
    Herr Georg Hetz
    Frankenstaße 148
    90461 Nürnberg
    Deutschland

    fon ..: 0911 92 90 55 0
    web ..: http://www.udi.de
    email : presse@udi.de

    Kurzportrait der UDI-Gruppe

    1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

    Dem Wissen der 50 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits rund 16.000 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über 438,2 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 380 Windkraftanlagen, 48 Biogasanlagen sowie 73 Solarprojekten. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,7 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

    Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden stets begehrt.

    Pressekontakt:

    FutureCONCEPTS
    Frau Christa Jäger-Schrödl
    Häcklgasse 6
    84419 Schwindegg

    fon ..: 0171 501 84 38
    web ..: http://www.futureCONCEPTS.de
    email : info@furtureCONCEPTS.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Ideenreiche Geldanlagen bevorzugt!

    auf Wo Was veröffentlicht am 21. Oktober 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 53 x angesehen • Content-ID 61812