• KAMAT hat den mechanischen Antriebsstrang der Triplex-Plungerpumpen für Drücke bis 3500 bar grundlegend überarbeitet. Das Ergebnis: Die Pumpen arbeiten deutlich leiser und effizienter.

    BildDas Bessere ist des Guten Feind: Nach diesem Prinzip hat KAMAT einen neuen Antriebsstrang für Hochdruck-Plungerpumpen entwickelt und diese Antriebe sukzessive in allen Baureihen eingeführt.

    Anlass war der Wunsch einiger Anwender z.B. im Bergbau nach geräuscharmen Hochdruckpumpen. Diese Anforderung war mit dem bewährten Antriebskonzept der KAMAT-Pumpen nur schwer erfüllbar, weil die Kurbelwelle – die über Kreuzköpfe die Plunger bewegt – asymmetrisch sein musste, um sie in das zuvor ungeteilte Gehäuse einbringen zu können. Die Asymmetrie hat stärkere Vibrationen zur Folge wodurch eine schalltechnische Entkopplung über Dämpfungselemente wegen der Vibrationen schwierig war.

    Die KAMAT-Konstrukteure entwickelten daraufhin ein geteiltes Gehäuse, in dem eine symmetrische, gewuchtete Kurbelwelle die Kraftübertragung zwischen Antrieb und Plunger übernimmt. Eine neu konstruierte Doppelschrägverzahnung trägt ebenfalls zur erhöhten Laufruhe und verringerten Schallemission der Pumpen bei. Die Getriebe stammen aus eigener Fertigung, da KAMAT schon 1983 den damaligen Zulieferer von Antriebskomponenten übernommen hatte und seitdem das entsprechende Know-how im eigenen Hause vorhält.

    Die Neukonstruktion kommt nun in den Triplexpumpen der Leistungsklassen von 80 bis 800 kW zum Einsatz. Sie ist auch die Basis-Antriebskonstruktion für die Quintuplex-Pumpen, die KAMAT zur Serienreife entwickelt hat und die aus Sicht des Anwenders bei großen Volumenströmen erhebliche Kosteneinsparungen er-möglichen.

    Werbeanzeige

    Darüber hinaus schafft der mechanische Teil des Antriebs die Voraussetzung für eine bedarfsgerechte drehzahlvariable Steuerung der Pumpen, die zu den Kernkompetenzen von KAMAT gehört und einen energiesparenden, bedarfsgerechten Betrieb der Plungerpumpen ermöglicht.

    Über:

    KAMAT GmbH
    Herr Jan Sprakel
    Salinger Feld 10
    58454 Witten
    Deutschland

    fon ..: +49-2302-8903-0
    web ..: http://www.kamat.de
    email : info@kamat.de

    Die KAMAT GmbH wurde 1974 als europäische Tochtergesellschaft eines großen amerikanischen Pumpenherstellers gegründet und 1979 an den damaligen Geschäftsführer, Dipl.-Ing. Karl Sprakel, verkauft. Heute beschäftigt die KAMAT GmbH unter der Leitung von Dipl.-Ing. Jan Sprakel und Dr.-Ing. Andreas Wahl in Witten mehr als 100 Mitarbeiter. Mit Partnern in über fünfzig Ländern auf allen Kontinenten gewährleistet das Familienunternehmen herausragenden Kundenservice auf der ganzen Welt. Bis zu 85% des Umsatzes werden im Ausland erzielt. Hauptkunden sind Dienstleistungsunternehmen in allen Industriezweigen, aber auch Direktkunden in den Bereichen Chemie, Petrochemie, Stahlindustrie, Schiffbau, Verfahrenstechnik, Energie sowie Hoch- und Tiefbau. KAMAT ist außerdem Weltmarktführer mit Spezialpumpen für den untertägigen Kohlebergbau. Weitere Informationen unter www.kamat.de

    Pressekontakt:

    amedes gbr
    Frau Gina Wilbertz
    Untere Hardt 7
    53773 Hennef

    fon ..: 02242-90166-13
    web ..: http://www.amedes.de
    email : presse@amedes.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Leise, vibrationsarm und energiesparend: KAMAT Hochdruck-Plungerpumpen mit neuer Antriebstechnik

    auf Wo Was veröffentlicht am 4. Oktober 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 65 x angesehen • Content-ID 61459