• Die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen ist für glatthaar-fertigkeller seit Jahren gelebtes Selbstverständnis.

    BildMit einem individuellen Kellerprojekt für den Verein Straßenkinder e.V. hat der Marktführer im Fertigkellerbau im Berliner Stadtbezirk Marzahn nun für ganz besondere Freude gesorgt.

    Der Verein um Gründer Eckhard Baumann unterhält in Marzahn das Kinder- und Jugendhaus Bolle – eine Einrichtung, die täglich bis zu 150 Kinder und Jugendliche präventiv betreut. Mit einem abgestimmten Freizeit- und Bildungsangebot geht das Vereinsteam hier aktiv gegen Kinder- und Bildungsarmut vor.

    Der ursprüngliche Altbau aus dem Jahr 2008 platzte aus allen Nähten. 2010 wurde deshalb der Beschluss für einen unumgänglichen Neubau gefällt, um den vielfältigen Betreuungsaufgaben auch weiterhin gerecht werden zu können. Da es gerade auch in einer Stadt wie Berlin Bauland optimal auszunutzen gilt und das bestehende Grundstück nicht unendlich zu bebauende Fläche bot, entschied sich der Verein folgerichtig für eine Unterkellerung. So war man für die Zukunft gut gerüstet und konnte „seinen“ Kindern ein Höchstmaß an Angeboten unterbreiten. Da sich der Verein fast ausschließlich aus Spenden finanziert, galt es die Finanzierung des Neubaus einschließlich der Renovierung des Altbaus im Gesamtwert von 2,1 Millionen Euro zu stemmen. Nun ist alles fertig, und im April dieses Jahres feierte man offiziell die Einweihung des Hauses einschließlich des neuen Kreativkellers. Toben, spielen, tanzen, Musik machen, werkeln – was in den schönen neuen Räumlichkeiten alles möglich ist, nahmen denn auch über 1.000 Besucher bei der offiziellen Einweihung in Augenschein.

    glatthaar-fertigkeller sorgte im Rahmen dieses Projekts für eine rund 128 Quadratmeter große Kellerbasis, in der unter anderem auch ein schallisolierendes Raum-in-Raum Konzept umgesetzt wurde. Ein zweistöckiger Neubau vervollständigt das neue Kinderhaus. Die räumliche Planung des Kellers wurde gemeinsam mit der Leitung des Hauses eng abgestimmt, sodass am Ende Wunschkellerräumlichkeiten entstanden, die die optimale kind- und jugendgerechte Nutzung ermöglichen. Um größtmögliche Spiel- und Bewegungsfläche für die Kids zu schaffen, galt es für die glatthaar-Crew, Heizung und Technik auf kleinstem Raum zu planen. Zusätzliche Staufläche wurde mit Einbauschränken für eine unfallfreie Freizeitbeschäftigung, für Ordnung und Übersicht erreicht. Begeisterung erzeugt auch der über 30 Quadratmeter große Musikprobenraum im Keller, in dem vom Schlagzeug-, Klavier-, Percussionspiel über Gitarrensounds bis Gesangsproben alles möglich ist, ohne dass man sich in der angrenzenden Holzwerkstatt gestört fühlt. Mit Begeisterung haben die Jungen und Mädchen nicht nur diesen in Besitz genommen, auch die gegenüberliegende neu geschaffene Kleiderkammer erlaubt jetzt, die Kindersachen übersichtlich nach Größen und Vorlieben der kleinen Gäste zu sortieren und anzubieten. Neu entstanden ist dank der glatthaar-Unterkellerung auch ein verspiegelter Tanzraum, in dem sich die fünf- bis 18-jährigen frei entfalten und ihren Bewegungsdrang ausleben können.

    Ralf Scheithauer, verantwortlicher Projektleiter im Rückblick: „Die große Herausforderung lag u.a. in den engen Platzverhältnissen vor Ort. Die Baugrube musste deshalb durch den Erdbauer auch mittels Baugrubenverbau (senkrechte Stahlträger und waagerechte Holzbohlen) extra abgesichert werden. Teilweise verfügten wir über so wenig Platz, dass wir die Wärmedämmung bereits im Fertigteilwerk auf die Außenschale angebracht haben. Das forderte dann ein Extra-Höchstmaß an Präzision auf der Baustelle seitens der Montagekolonne.“
    Doch nicht nur für die Kinder und Jugendlichen haben sich mit dem glatthaar-fertigkeller und dem von Heinz-von-Heiden errichteten Kinderhaus die Bedingungen und Aufenthaltsmöglichkeiten verbessert: Die 25 Mitarbeiter, zu denen auch Sozialpädagogen, Lehrer und Erzieher gehören, partizipieren ebenfalls von den neuen Arbeitsbedingungen, denn die Bereiche konnten auf insgesamt 660 Quadratmetern neu strukturiert und angeordnet werden.

    Werbeanzeige

    Auch für Michael Gruben, Geschäftsführer bei glatthaar-fertigkeller, zählt das Berliner Projekt zu einem der besonderen Art: „Die Arbeit, die der Verein hier leistet, hat alle Achtung verdient. Die Kids, die hier betreut werden, erhalten dank des umfangreichen Bildungs- und Freizeitprogramms eine exzellente Betreuung, Ansprache und Beziehungskontinuität. Dass wir hier mit einem unserer inzwischen über 50.000 geschaffenen Projekte für ansprechende Wohlfühlatmosphäre sorgen können, macht stolz. Noch dazu, dass es gelungen ist, ein solches individuell auf die Bedürfnisse von Kinder und Jugendlichen zuzuschneiden, die ganz besondere Zuwendung und Förderung benötigen, ohne die Mitarbeiter dabei zu vergessen. Dieses Kellerprojekt beweist einmal mehr eindrucksvoll, welches Potential für die unterschiedlichsten Aufgaben und Nutzungsmöglichkeiten ausschöpfbar ist. All unsere Mitarbeiter, die in der Planungs- und Umsetzungsphase mitgewirkt haben, haben bei dem Gedanken an das, was wir hier miterschaffen durften, ein wirklich gutes Gefühl.“

    Den entsprechenden königlichen Respekt gab es im Übrigen sogar von höchst royaler Seite: Der englische Prinz William und Herzogin Kate haben sich während ihres Berlin-Besuches im Juli persönlich von der Arbeit des BOLLE-Teams und den Räumlichkeiten ein Bild gemacht und ihre Begeisterung für die herausragende Arbeit und die Bedingungen für die Kinder kundgetan.

    Über:

    glatthaar-fertigkeller gmbh & co. kg
    Herr Michael Gruben
    Joachim-Glatthaar-Platz 1
    78713 Schramberg/Waldmössingen
    Deutschland

    fon ..: +49 (7402) 9294 – 0
    fax ..: +49 (7402) 9294 -24
    web ..: http://www.glatthaar.com
    email : info@glatthaar.com

    Über glatthaar-fertigkeller

    Die Firma Glatthaar wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither hat sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg/ Waldmössingen (Baden – Württemberg) auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten spezialisiert. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen. Das Unternehmen schöpft aus einem Erfahrungsschatz von rund 50.000 Bauprojekten.

    Die Glatthaar-Gruppe entwickelt Baulösungen für den weltweiten Einsatz auch in schwierigen Einsatzgebieten: Einzigartige Patente und Marken, wie unter anderem das geschützte AquaSafeFAST®- System oder die ThermoSafePLUS® Wand, zeichnen glatthaar-fertigkeller als das innovativste Unternehmen im Bereich Fertigkeller aus und unterstreichen die Marktführerschaft. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen in seinem Produktfolio über eine patentierte ThermSafe® Wand mit einer Kerndämmung von über 12 Zentimetern.

    Ressourcenschonende Bausysteme und Abfallvermeidung durch moderne Fertigungsanlagen sowie optimale Logistik und der damit verbundene sparsame Umgang mit Energie ist im Unternehmen gelebtes Selbstverständnis. Daher zeichnen sich die Produkte aus dem Hause Glatthaar durch hohe Umweltorientierung aus. Eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet in langjährigen Kooperationen mit Instituten, Hochschulen und der Bauindustrie an der Vervollkommnung immer „intelligenterer Keller“ bis hin zu Passivhausqualität.

    Ausgewiesene Fachkompetenz und hohe Qualitätsmaßstäbe bei allen Produkten „Made in Germany“ brachten dem Unternehmen auch gerade deshalb zahlreiche Auszeichnungen ein: z.B. den Creativ Preis, die Wirtschaftsmedaille für herausragende wirtschaftliche Verdienste um die Wirtschaft Baden-Württembergs, TÜV-Zertifizierungen für nachweisbare Bauherrensicherheit, den Sieg im bundesweiten Wettbewerb als Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister mit bester Weiterempfehlungsquote oder die nunmehr viermalige Auszeichnung nach einem FOCUS Money – Test als fairster Fertigkellerhersteller Deutschlands!

    Der Unternehmenserfolg basiert auf einer soliden Entwicklung zu einem starken, gesunden mittelständischen Familienunternehmen, das Firmengründer Joachim Glatthaar von einer Ein-Mann-Firma zum europäischen Marktführer für Fertigkeller gemeinsam mit aktuell mehr als 500 Ingenieuren, Betriebswirten, Projektleitern und hochausgebildeten Verwaltungs-, Produktions- und Montagemitarbeitern aufbaute. Eigenverantwortlichkeit und Motivation der Mitarbeiter sind wesentliches Element für den mehr als 37 -jährigen Erfolg. Die Begeisterungsfähigkeit und hohe Identifikation der Mitarbeiter gründet sich dabei auch auf den Fakt, bei einem Markt- und Innovationsführer tätig zu sein, bei dem eine soziale Unternehmens-Leit-Kultur wesentliches Erfolgsmoment ist.

    Glatthaar unterhält Niederlassungen in Österreich, England und der Schweiz. Glatthaar-Produkte werden nach Luxemburg, Österreich, Großbritannien, Belgien, in die Niederlande und die Schweiz geliefert.

    Pressekontakt:

    Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
    Frau Ines Weitermann
    Schulzenstraße 4
    14532 Stahnsdorf

    fon ..: +49 (0) 3329/ 69 18 47
    web ..: http://www.presse-marketing.com
    email : info@presse-marketing.com

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Mehr Platz für die Bolle-Kids: Kellerbau für den guten Zweck

    auf Wo Was veröffentlicht am 28. September 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 12 x angesehen • Content-ID 65894