• München, 27. Oktober 2016 Blackfridaysale.de, der führende deutsche Plattformanbieter, bereitet sich intensiv auf die beliebte Verkaufsveranstaltung „Black Friday“ vor. Dieser Extrem-Rabatt-Tag findet

    BildIn den USA ist der Black Friday traditionell der umsatzstärkste Tag des lokalen Einzelhandels. Auch in Deutschland und Österreich, wo er dieses Jahr bereits zum vierten Mal stattfindet, hat er sich zu einem relevanten Tag für den Handel entwickelt. „Viele Konsumenten erledigen an diesem Tag bereits einen großen Teil ihrer Weihnachtseinkäufe“, erklärt Konrad Kreid, Initiator von Blackfridaysale.de. „Deutliche Ersparnisse – teilweise bis zu 90 Prozent – sind dann ein extrem großer Anreiz, diesen Tag für Einkäufe zu nutzen.“

    Vor der Listung der Produkte auf seiner Plattform beobachtet das Qualitätssicherungsteam von Blackfridaysale.de über einen längeren Zeitraum genau den Markt. „Somit garantieren wir, dass nur jene Produkte auf unserer Website aufgenommen werden, die dann wirklich den günstigsten Preis des gesamten Beobachtungszeitraums darstellen. Durch diese Vorgehensweise schaffen wir, dass unsere Kunden wirklich viele, einmalige Schnäppchen vorfinden werden“, so Kreid.

    Auch Handelsverbände sehen bei Black Friday mittlerweile einen wichtigen Impuls für die Fachhändler. Denn die mediale Berichterstattung rund um den Verkaufs-Event fördert die Aufmerksamkeit und Kaufbereitschaft der Kunden. So rechnet allein Blackfridaysale.de nach einer Verdoppelung der Zugriffe im letzten Jahr mit einer weiteren deutlichen Steigerung auf rund sechs Millionen kaufwillige Shopper auf seiner Plattform.

    Auch andere Länder folgen Schnäppchen-Trend
    Neben den etablierten Ländern wie USA, Deutschland, Österreich oder Großbritannien setzt sich seit einigen Jahren der Black Friday-Trend auch in vielen anderen Ländern weltweit fort. Seit 2014 gibt es zum Beispiel auch in Kolumbien, Bolivien, Südafrika, Nigeria oder Libanon eigene Black Friday-Verkaufsevents. In Russland findet die Veranstaltung sogar schon zum vierten Mal statt.

    Milliarden Umsatz mit chinesischen Singles
    China macht aus seiner Not eine Tugend: „Die steigende Anzahl von vornehmlich männlichen Singles führte zu einem sogenannten Single-Day, der jährlich am 11. 11. stattfindet. Die Zahl „1“ soll dabei den Single symbolisieren“, informiert Kreid. Große chinesische Shop-Anbieter, wie etwa Alibaba, setzen an diesem Single-Day deutlich mehr als 10 Milliarden Euro um.

    Schnäppchen in Down Under
    „Click Frenzy“ lautet die australische Initiative, die seit 2012 deutlich über eine Million Konsumenten verzeichnet. Dieser Schnäppchenverkauf findet am 15. November statt.

    Cyber Monday
    Am Montag nach dem Black Friday, also am 28. November, findet seit einigen Jahren der sogenannte „Cyber Monday“ statt, an dem die großen Onlinehändler in Europa ebenfalls starke Preisreduktionen anbieten. „Und danach beginnt dann das traditionelle Weihnachtsgeschäft“, so Kreid

    Werbeanzeige

    Über Blackfridaysale.de
    www.blackfridaysale.de ist der führende Anbieter für das größte „Black Friday“-Shopping-Event des Jahres in Deutschland und Österreich. Mehrere hundert Top-Markenshops mit angesagten Labels reduzieren dabei innerhalb von 24 Stunden drastisch ihre Preise. Auf dem Shoppingportal www.blackfridaysale.de können Kunden in übersichtlichen Kategorien passende Produkte und alle Top-„Black Friday“-Angebote finden. Der Black Friday Sale findet stets Ende November statt und ist in den USA traditionell der umsatzstärkste Tag des lokalen Einzelhandels. Blackfridaysale.de startet in diesem Jahr seine Verkaufsveranstaltung aber bereits am Donnerstagabend (24. November) um 19:00.

    Weitere Informationen und Fotos:
    können gerne zugesandt werden – bitte eine kurze E-Mail

    Kontakt:
    Black Friday GmbH, Leopoldstrasse 30, D – 80802 München, Tel.: +49 89 208 039 221 office@blackfridaysale.de, Web: www.blackfridaysale.de

    IR CONSULT A. VOLLET, Public Relations
    Alexander Vollet, Am Kirschenberg 43, D – 61239 Ober-Mörlen, Tel.: +49 06002-9204-2
    Email: vollet@ir-consult.de, Web: www.ir-consult.de

    Prime Consulting, Public Relations
    Mag. Albert Haschke, MAS, Währingerstraße 2, A – 1090 Wien, Tel: +43 1 3172582 0
    Email: haschke@prime.co.at, Web: www.prime.co.at

    Über:

    BlackFridaySale.de GmbH
    Herr Konrad Kreid
    Leopoldstr. 30
    80802 München
    Deutschland

    fon ..: 089-208039221
    web ..: http://www.blackfridaysale.de
    email : office@blackfridaysale.de

    Blackfridaysale.de ist der führende Anbieter für das größte „Black Friday“-Shopping-Event des Jahres in Deutschland und Österreich. Mehrere hundert Top-Markenshops mit angesagten Labels reduzieren dabei innerhalb von 24 Stunden drastisch ihre Preise. Auf dem Shoppingportal www.blackfridaysale.de können Kunden in übersichtlichen Kategorien passende Produkte und alle Top-„Black Friday“-Angebote finden. Der Black Friday Sale findet stets Ende November statt und ist in den USA traditionell der umsatzstärkste Tag des lokalen Einzelhandels. Blackfridaysale.de startet in diesem Jahr seine Verkaufsveranstaltung aber bereits am Donnerstagabend (24. November) um 19:00.

    Pressekontakt:

    IR CONSULT
    Herr Alexander Vollet
    Am Kirschenberg 43
    61239 Ober-Mörlen

    fon ..: 06002-92042
    web ..: http://www.ir-consult.de
    email : post@ir-consult.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    November, der Monat der weltweiten Schnäppchen

    auf Wo Was veröffentlicht am 28. Oktober 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 79 x angesehen • Content-ID 61968