• Das Medizintechnik-Unternehmen Richard Wolf ist Teilnehmer beim Management & Krankenhaus AWARD 2017 und als Finalist nominiert.

    Bild(Knittlingen, 19. Oktober 2016) Das Medizintechnik-Unternehmen Richard Wolf ist Teilnehmer beim Management & Krankenhaus AWARD 2017 und als Finalist nominiert. Gleich zwei Produkte aus zwei Kategorien wurden von der Jury, die sich aus Vertretern vom bvitg, BDIA, DGKH, fbmt und dem Universitätsklinikum Heidelberg zusammensetzt, ausgewählt.

    In der Kategorie A „Medizin & Technik“ wurde das neue Kamerakonzept von Richard Wolf ENDOCAM Flex HD als Finalist gewählt. Die kleine, kompakte und kostengünstige Kameralösung ENDOCAM Flex HD ermöglicht Kliniken und niedergelassenen Ärzten, endoskopische Untersuchungen flexibel durchzuführen und das bei einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Durch eine große Auswahl an universell einsetzbaren Endoskopen ermöglicht die ENDOCAM Flex HD das Arbeiten mit flexiblen Sensor-Endoskopen sowie mit starren Endoskopen aller Art.

    Die innovative OP-Integrationslösung core nova wurde in der Kategorie B „IT & Kommunikation“ nominiert. Das vollständig netzwerkbasierte OP-System core nova des Medizintechnik-Unternehmens unterstützt Kliniken und Praxen bei der Erreichung kürzerer Operations- und Dokumentationszeiten bei gleichbleibenden Eingriffsergebnissen. Die Steuerung des Systems erfolgt über Touchscreen-PCs, die unabhängig voneinander arbeiten. So lassen sich Geräte, OP-Tische und OP-Leuchten in das System integrieren. Videoquellen wie Raumkameras, Ultraschall- oder Röntgen-Geräte können eingebunden und die Bilddaten über das System geroutet und dokumentiert werden.

    Werbeanzeige

    Die für den M&K AWARD 2017 nominierten Produkte werden in der Oktober-Ausgabe des Magazins Management & Krankenhaus vorgestellt, die am 18. Oktober erschienen ist. Alle Leser und Fach-Interessierte haben die Möglichkeit zur Stimmabgabe und entscheiden nun, welche der nominierten Finalisten die ersten drei Plätze belegen werden. Vom 18. Oktober bis 30. November kann online unter www.PRO-4-PRO.com/mka2017 abgestimmt werden.

    Richard Wolf ist ein mittelständisches Medizintechnik-Unternehmen mit über 1.500 Mitarbeitern sowie weltweit vierzehn Niederlassungen und 130 Auslandsvertretungen. Die Firma entwickelt, produziert und vertreibt eine Vielzahl von Produkten für die Endoskopie und extrakorporale Stoßwellen-Behandlung in der Humanmedizin. Integrierte OP-Systeme runden das Produkt-Portfolio ab.

    Über:

    Richard Wolf GmbH
    Herr Christian Obermeier
    Pforzheimer Straße 32
    75438 Knittlingen
    Deutschland

    fon ..: 07043 35 4305
    web ..: http://www.richard-wolf.com
    email : pressestelle@richard-wolf.com

    Pressekontakt:

    Richard Wolf GmbH
    Herr Christian Obermeier
    Pforzheimer Straße 32
    75438 Knittlingen

    fon ..: 07043 35 4305
    web ..: http://www.richard-wolf.com
    email : pressestelle@richard-wolf.com

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Richard Wolf ist Finalist beim M&K AWARD 2017

    auf Wo Was veröffentlicht am 19. Oktober 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 50 x angesehen • Content-ID 61768