• Schussfahrt in die Radsaison Auf in den Süden, am besten per Fahrrad. Ob unterwegs im Etschtal, in Italiens nördlichster Provinz Südtirol. Oder sportlich, entspannt oder kulinarisch im Süden Deutschlands, am Bodensee.

    Auf den Spuren der Gletscher gen Süden radeln
    „Von Meran zum Gardasee“ heißt die Route, die hochalpine Bergpanoramen mit mediterranem Klima verbindet – und ein für Hobby-Radfahrer machbares Sporterlebnis ist. Denn Gletscher schufen in der letzten Eiszeit das heutige Etschtal und haben weite Teile der Strecke bereits geebnet. Die Etsch entspringt den Ötztaler Alpen und schlängelt sich malerisch durch den Vinschgau und in die Städte der zweisprachigen Provinz Südtirol. Die berühmte Therme in Meran lädt zur Rast in warmem Wasser, während in Bozen noch heute „Ötzi“ gut gekühlt ruht und einen Abstecher lohnt. Über Kaltern, Tramin oder Auer und Trient geht es Richtung Riva del Garda. Am Nordufer des größten italienischen Sees hinein rollt man direkt ins dolce vita und unter Zitronenbäume und Palmen. Kasnocken und Vinschgauer Wein sei Dank reicht die Kraft bestimmt für die siebentägige Radtour von Meran bis an den Gardasee. Buchbar ist sie von April bis Oktober ab 539 Euro pro Person. Im Grundpreis enthalten sind Gepäcktransport, Kartenmaterial, die Fahrt mit der Vinschgaubahn und sechs Übernachtungen in Drei- bis Vier-Sterne-Hotels. Informationen unter Tel.: +49 (0)7531 819930, info@radweg-reisen.com und www.radweg-reisen.com.

    Werbeanzeige

    Radfrühling am Bodensee
    Während am Nordostseekanal gefühlt noch Eisschollen dümpeln, beginnt am Bodensee schon längst die Radsaison. Mediterran ist das Klima im Süden Deutschlands. Die Ufer von Europas Herzstück bilden die natürliche Grenze zu Deutschland, Österreich und der Schweiz. Radweg-Reisen stellt drei Touren vor, die Sportliche, schnell Entspannte und kleine Genießer um den frühlingswarmen See führen: „Die sportliche Runde“ geht über 265 Kilometer in sechs Tagen um den gesamten Bodensee bis nach Schaffhausen (ab 329 Euro pro Person). Eine „Familientour am Untersee“ kürzt mit Schiff und Fähre ab und umrundet Unter- und Überlinger-See in sechs erlebnisreichen Tagen mit einem Besuch der Pfahlbauten in Unteruhldingen, einer Schifffahrt am Rheinfall oder Übernachtung im Stroh (349 Euro p.P., Kinder bis sechs Jahre umsonst, dann ermäßigt). Kurz und knackig ist ein „Wochenende am Bodensee“, das ab 149 Euro pro Person gebucht werden kann und in drei Tagen den Obersee umrundet. Ganz gleich wie und wo genau am Bodensee geradelt wird. Es ist immer ein Urlaub auf einem Terrain, das berühmt ist für seinen Wein-, Obst- und Gemüseanbau und reich ist an Sterne- und Hauben-dekorierter Küche. Die Preise verstehen sich inklusive Hotel-Übernachtungen mit Frühstück, Reiseunterlagen und Gepäcktransport. Informationen: Tel.: +49 (0)7531 81 99 3-0, info@radweg-reisen.com und www.radweg-reisen.com.

    Text und weitere Bilder: hier

    PR2 Petra Reinmöller Public Relations
    Petra Reinmöller
    Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

    78467 Konstanz
    Deutschland

    E-Mail: redaktion@pr2.de
    Homepage: http://www.pr2.de
    Telefon: +49-7531-369 37-10

    Pressekontakt
    PR2 Petra Reinmöller Public Relations
    Petra Reinmöller
    Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

    78467 Konstanz
    Deutschland

    E-Mail: redaktion@pr2.de
    Homepage: http://www.pr2.de
    Telefon: +49-7531-369 37-10

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Schussfahrt in die Radsaison

    auf Wo Was veröffentlicht am 8. Mai 2013 in der Rubrik Urlaub - Reisen
    Content wurde 167 x angesehen • Content-ID 29017

    Schlagwörter: , ,