• Es sind keine zwei Monate mehr, dann steht auch schon wieder Weihnachten vor der Tür. Zeit, um sich schon mal ein paar Gedanken um die Geschenke für die Kleinsten zu machen.

    BildUnd um nicht kurz vor Weihnachten in Panik und Stress zu verfallen. Man möchte natürlich etwas sinnvolles schenken. Etwas, woran das Kind Freude hat, sich beschäftigen kann und bestenfalls dabei noch etwas lernt.

    Das Geschenk sollte auch nicht unbedingt bereits nach wenigen Tagen in der Ecke liegen und uninteressant sein. Spaß machen sollte es und das möglichst dauerhaft.

    Eine Idee, die all diese Kriterien erfüllt und sich für Kinder in unterschiedlichem Alter eignet ist die Kinderküche.

    Die Kinderküche ist in erster Linie ein Spielzeug für das Kinderzimmer. Sie kann nicht nur ein, sondern gleich mehrere Kinder „beschäftigen“ und kann über lange Zeit hinweg begeistern.

    Den häufig größten Spaß haben Kinder dabei, indem Sie die erwachsenen Eltern, Großeltern, Familie und Freunde imitieren können. Kinder lernen so Dinge, die in einer typischen Küche vorzufinden sind kennen. Sie erlernen das Aussehen dieser Dinge, ebenso wie den Namen, Aussprache und den Nutzen eines Kochlöffeln, einer Topfes oder eines Backofens.

    Natürlich sind Kinderküchen so konzipiert, dass sie keine Gefahr darstellen. Der Backofen und die Herdplatten der Kinderküche lassen sich beispielsweise nicht erwärmen. Manche Kinderküchen imitieren das Erhitzen von Herdplatte und Backofen lediglich über ein rotes Leuchten.

    Werbeanzeige

    Hat man sich dafür entschieden, dem eigenen Kind, dem Patenkind, Enkel, dem Neffen oder der Nichte eine Kinderküche zu Weihnachten zu schenken, gibt es dennoch ein paar Dinge zu beachten.

    Sehr wichtig ist beispielsweise, dass die Kinderküche zum Alter des Kindes passt. Das ist einerseits eine Frage von Höhe der Küche und Größe des Kindes, aber auch eine Frage der Ausstattung und der Menge des benutzbaren Zubehörs der Kinderküche.

    Weiterhin muss man sich entscheiden, ob die Küche aus Kunststoff oder Holz bestehen soll. Beide Varianten bieten Vorteile und Nachteile. Holz hat oft eine schönere Optik. Kunststoff ist hingegen meist besser abwaschbar.

    Diese Entscheidung führt dann auch zu der Frage wie groß und umfangreich die Kinderküche auch im Hinblick auf die Größe des Kinderzimmers sein darf. Das sollte man bestenfalls vorab mit den Eltern absprechen.

    Wichtig ist aber zu guter Letzt, dass vor allem das beschenkte Kind seine Freude mit der neuen Spielküche haben wird. Auch das sollte bei Material und Farbauswahl eine Rolle spielen.

    Über:

    kinderkueche-ratgeber.de
    Frau J. Dreissel
    Krantorweg 13
    13503 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 68 40 59 05
    web ..: http://www.kinderkueche-ratgeber.de/
    email : info@kinderkueche-ratgeber.de

    Wir von www.kinderkueche-ratgeber.de zeigen Ihnen worauf es bei einer guten Kinderküche ankommt, wie Sie eine gute Kinderküche erkennen und welche Spielküchen andere Eltern und Kinder sehr gut getestet und bewertet haben. Die Ergebnisse finden Sie in unserem Kinderküchen Test.

    Pressekontakt:

    kinderkueche-ratgeber.de
    Frau J. Dreissel
    Krantorweg 13
    13503 Berlin

    fon ..: 030 68 40 59 05
    web ..: http://www.kinderkueche-ratgeber.de/
    email : info@kinderkueche-ratgeber.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Wo-Was.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Weihnachtsgeschenkideen für Kinder – die Kinderküche als Idee für Spielspaß mit Lerneffekt

    auf Wo Was veröffentlicht am 26. Oktober 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 48 x angesehen • Content-ID 61917