• 276 Start-ups nehmen am 10. HKTDC Entrepreneur Day in Hongkong teil

    Am 17. und 18. Mai 2018 stand das Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) ganz im Zeichen von Start-ups und ihren Entwicklungsmöglichkeiten.

    Bild276 Start-ups aus aller Welt, über die Hälfte von ihnen aus technologienahen Bereichen, erhielten beim E-Day Informationen über das Geschäft und die Finanzierungsmöglichkeiten sowie die Gelegenheit, sich zu vernetzen und neue Mitarbeiter zu finden. Vertreten waren unter anderem Start-ups der Hongkonger Universitäten, des Hong Kong Cyberport und solche, die etwa von Advantage Austria Hong Kong, brinc und CoCoon rekrutiert wurden. Sie stellten unter anderem den weltweit ersten mobilen und erschwinglichen Hybrid-Spektrometer mit AI Technologie, ein Analysegerät zur Diagnose verschiedener Erkrankungen aus der Atemluft sowie eine Social Media-Plattform für die Profile und Portfolios von Drohnenpiloten vor.

    In Dialog treten
    Angeboten wurden beim E-Day eine Reihe von Veranstaltungen wie Start-up Runway, inklusiv des Themas Fintech, AI für die Zukunft, Smart City – von IoT zu IoE (Internet of Everything) und HealthTech-Entwicklungen. Bekannte Branchenführer wie Bonnie Cheung, Venture Partner von 500 Startups, Lawrence Tzang, Mitbegründer und CSO von Prenetics Limited, eines international gefeierten DNA-Unternehmens, und auch der AI-Experte Miles Wen, CEO von Fano Labs Limited, teilten ihre Expertise mit den Teilnehmern. Insgesamt berichteten über 40 Unternehmer verschiedener Branchen über ihre Erfolgsfaktoren und ihre Sicht auf die künftige Entwicklung bei AI, IoE, Fintech, HealthTech und EdTech (Technologie für das Lernen).

    Der Organisator des E-Day, das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), stellte zusammen mit der Our Hong Kong Foundation das neue Inkubator-Programm Start-Up Express vor. Zwanzig Finalisten präsentierten ihre Vorschläge und nahmen an einem Pitch teil. Die jüngste Unternehmerin in dieser Gruppe war die 13jähige Hilary Yip mit ihrem Start-up MinorMyna. Zehn Gewinner können nun unter anderem kostenfrei Messen in Übersee besuchen und sich über die dortigen Märkte informieren. Außerdem gibt es Möglichkeiten zum Austausch mit Branchenführern.

    Praktische Hilfe
    In der Start-up Clinic erhielten die Jungunternehmer in Einzelgesprächen Hilfe zu Themen wie Finanzmanagement, Informationstechnologie, Branding und Marketing. Beim Start-up Mixer, einem Format ähnlich wie Speed Dating, standen Kreativität und Chancen zahlreicher Branchen im Fokus. Bei den Fund & Mentor Business Matching Sessions ging es um Treffen mit potentiellen Investoren und Mentoren.

    Zum Thema Finanzierung stellten sich auf dem E-Day auch Regierungsstellen und Körperschaften vor, die Finanzierungssysteme und Start-up-Unterstützungsprogramme anbieten. Dazu gehören unter anderem der Hong Kong Cyberport, das Hong Kong Design Centre und der SME Development Fund. Auch gab es Sessions für Start-ups, die neue Mitarbeiter suchen, und solche für potentielle Mitarbeiter, die die lokale Szene kennenlernen wollen. Schließlich hat sich die Gesamtzahl der Start-ups in Hongkong im letzten Jahr um 16 Prozent auf über 2.200 erhöht. Diese beschäftigen mehr als 6.300 Mitarbeiter.

    Markterfahrung sammeln
    Den Markt testen und Handelserfahrung sammeln konnten zehn der am E-Day teilnehmenden Start-ups vom 8. bis 20. Mai auch bei einer Ausstellung in den Verkaufsräumen der HKTDC Design Gallery. Zu den dort vorgestellten Produkten gehörten ein smartes Skateboard, das sich gesteuert durch menschliche Bewegung selbst ausbalanciert, und einzigartige Modeaccessoires, die 3D-Druck und traditionelle Handwerkskunst verbinden.

    HK Start-up Society startet im Oktober
    Das HKTDC wird im Oktober ein neues Start-up Portal unter dem Namen HK Startup Society offiziell freischalten. Bekannte Unternehmer aus Hongkong und dem Silicon Valley werden dort Hintergrundartikel publizieren, häufige Probleme von Start-ups analysieren sowie Faktoren für Erfolg und Misserfolg beleuchten.

    Über:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt
    Deutschland

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org

    Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

    Pressekontakt:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org

    Categories: Presse - News

    Comments are currently closed.